• Werbung

  •  
    Anmelden

    Erst vor zwei Monaten verkündete Ridley Scott, dass „Prometheus 2“ in Zukunft „Alien Paradise Lost“ heißen soll. Lange hat der Titel nicht Bestand gehabt, denn schon wurde der Film abermals umbenannt, was mittlerweile auch von Fox bestätigt wurde. Neuer Titel ist „Alien: Covenant“ und der Film soll im Oktober 2017 in die US-Kinos kommen.

    Dazu gibt es nun auch eine Inhaltsangabe:
    „Bound for a remote planet on the far side of the galaxy, the crew of the colony ship Covenant discovers what they think is an uncharted paradise, but is actually a dark, dangerous world — whose sole inhabitant is the “synthetic” David (Michael Fassbender), survivor of the doomed Prometheus expedition.“

    Freie Übersetzung:
    Auf dem Weg zu einem abgelegenen Planeten entdeckt die Crew des Kolonieschiffs Covenant ein scheinbar unberührtes Paradies, das sich jedoch als dunkle, gefährliche Welt erweist – deren einziger Bewohner der „synthetische“ David ist, Überlebender der Prometheus-Expedition.

    Überraschend ist dieser Inhalt vor allem, weil von Noomi Rapace und ihrem Charakter Shaw plötzlich keine Rede mehr ist. Bislang hieß es, auch sie werde neben Fassbender für den zweiten Prometheus-Film zurückkehren.

    Bild aus Alien Isolation, (c) SEGA

    Klicke für mehr zum Thema ,

    Kategorien: Filme, Horror, Science-Fiction
    von Jörg Benne 17.Nov.2015 803 x gelesen