• Werbung

  •  
    Anmelden

    Immer wieder wagen Entwickler mit einigen Meriten den Sprung in die Selbständigkeit. So auch diejenigen, die die Blackpowder Studios gründeten, darunter einige Veteranen, die an Spielen wie F.E.A.R. oder No one Lives forever mitentwickelten. Ihr erstes Spiel trägt den Namen Betrayer und klingt zuerst wie ein Zombie-Shooter, hat aber nicht nur ein interessantes Setting (Virgina im Jahr 1604) zu bieten, sondern auch einen außergewöhnlichen Look. Erscheinen soll das Spiel bereits diesen Monat über das Steam Early Access Programm.

    Klicke für mehr zum Thema , ,

    Kategorien: Horror, Spiele
    von Jörg Benne 5.Aug.2013 903 x gelesen