• Werbung

  •  
    Anmelden

    Für ihren ersten Roman hat sich die amerikanische Bloggerin, Kurzgeschichten-Autorin und Internet-Redakteurin Charlie Jane Anders einen ambitionierten Genre-Mix ausgedacht, in dem (nicht nur) magische Elemente und futuristische Erfindungen aufeinandertreffen.

    allevoegel

    (c) FISCHER Tor
    Umfang: 416 Seiten (Klappbroschur)
    seit 23.03.2017 im Handel
    Leseprobe / Bei Amazon bestellen

    Die Hexe und der Maschinen-Zauberer
    Eines schönen Tages beginnt die kleine Patricia Delfine plötzlich, die Sprache der Tiere (insbesondere der Vögel) zu verstehen. Doch nach einem geheimnisvollen Ausflug in die Tiefen des Waldes scheint diese Fähigkeit auch schon wieder verflogen. Zurück bleibt aber Patricias Überzeugung, eine Hexe zu sein, die das Mädchen auch Jahre später noch nicht aufgegeben hat.
    Nerd-Wunderkind Laurence Armstead gelingt es hingegen schon als Grundschüler, technische Meisterwerke wie eine Mini-Zeitmaschine zu fabrizieren, auch wenn ihm dafür lediglich die Anerkennung einiger anderer Technikfreaks zuteil wird.
    Zwei Menschen mit besonderen Begabungen also. Mit ihren Fähigkeiten können sie in ihren Familien oder in der Schule allerdings gar nicht punkten, im Gegenteil: Die Eltern zeigen keinerlei Verständnis und versuchen, ihre Sprösslinge zu völlig anderen Persönlichkeiten zu verbiegen, unter den Jugendlichen sind wahlweise Nichtbeachtung oder aber Mobbing an der Tagesordnung.
    Durch Zufall – oder ist es eher eine schicksalhafte Fügung? – tun sich die beiden extrem verschiedenen Hauptcharaktere zusammen, vereint in ihrem Sinn für schrägen Humor und im kindlichen Staunen über die Wunder dieser Erde, aber durch ihre unterschiedlichen Überzeugungen immer wieder auseinandergerissen. Jahre später droht der Konflikt zwischen Natur und Technik, Magie und Wissenschaft, sogar die ganze Welt ins Chaos zu stürzen…

    Schwer zu beschreiben
    Alle Vögel unter dem Himmel berichtet in seinen Einstiegskapiteln aus der Kindheit und in einem größeren Abschnitt von den Highschool-Sorgen der Protagonisten, um dann einen Sprung zum Erwachsenenleben zu machen. Dabei wurde ungefähr unsere Zeit beziehungsweise die nahe Zukunft als Rahmen der Handlung gewählt und eben auch durch Mystery-Elemente rund um Patricias Gabe oder ihre späteren Mitstreiter angereichert.
    Der Inhalt des Buches ist für mich schwer zu beschreiben und mit anderen Abenteuern zu vergleichen. Man muss das Ganze einfach selbst erlebt und erlesen haben. Die Ereignisse sind mitunter skurril, teils überzeichnet und seltsam (etwa ein übereifriger Assassine, der sich als Vertrauenslehrer in der Schule einschleicht), zugleich sympathisch, hoffnungsvoll (trotz diverser düsterer Momente) und im wahrsten Sinne des Wortes magisch. Der Autorin ist ein wirklich fantasievolles Werk gelungen, in den Plot-Ideen wie auch dem Sprachstil.
    Nicht zuletzt ist es auch eine kluge Geschichte darüber, dass man manchmal aus den besten Gründen die falschen Dinge tut, und wie es ist, mit diesen Fehlern weiterzuleben.
    Zum Ende hin wird es noch einmal richtig dramatisch und der Abschluss hat mir eigentlich gut gefallen, ein paar Handlungsstränge hätten aber noch ausführlicher abgerundet werden können.

    Fazit

    Wer auf der Suche nach Lesefutter abseits ausgelutschter Fantasy- und Science-Fiction-Themen ist, sollte mal einen Blick auf Alle Vögel unter dem Himmel riskieren. Interessierte erwarten unter anderem mysteriöse und skurrile Begebenheiten, eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, einige dystopische Elemente, wissenschaftliche Details und zum Nachdenken anregende Szenen aus unserer Gesellschaft. Eine spannende und faszinierende Mischung mit angenehmem Schreibstil, die lediglich in ein paar Handlungssträngen (vor allem am Ende) noch etwas runder hätte sein dürfen.

    Wertung


    Pro

    • interessante, vielschichtige und fantasievolle Mischung
    • sympathische Charaktere
    • schöner Schreibstil

    Contra

    • ein paar Elemente der Story (vor allem am Ende) werden zu knapp abgehandelt

    Hinweis: Für diese Rezension wurde uns vom Hersteller/Verleih/Verlag ein kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

    Klicke für mehr zum Thema , , , ,

    Kategorien: Bücher, Fantasy, Science-Fiction
    von Christina Schmitt 23.Apr.2017 867 x gelesen