• Werbung
    Aktuelle Phantastik bei Amazon:

    derzeit nur 1,99 Euro

  •  
    Anmelden

    Ebenso wie Band 1 (Rezension hier) ist die vorliegende Fortsetzung der „Der schwarze Thron“-Reihe ein erneuter New York Times Bestseller der US-amerikanischen Autorin Kendare Blake. Kann diese Fortsetzung den spannenden Dark-Fantasy-Auftakt noch übertreffen? ACHTUNG: Die folgende Rezension enthält Spoiler zu Band 1.

    (c) Penhaligon Verlag Umfang: 512 Seiten (Klappbroschur) seit 25.09.2017 im Handel Leseprobe / Bei Amazon bestellen

    (c) Penhaligon Verlag
    Umfang: 512 Seiten (Klappbroschur)
    seit 25.09.2017 im Handel
    Leseprobe / Bei Amazon bestellen

    Der Kampf um den Thron von Fennbirn geht weiter
    Das Jahr des Aufstiegs hat begonnen und mit Beltane ist der Kampf zwischen den drei Thronanwärterinnen und Schwestern Katherine, Arsinoe und Mirabella offiziell eröffnet. Die vermeintlich Naturbegabte Arsinoe, die sich zum Ende des ersten Bandes als eine Giftmischerin erwiesen hat, hadert noch mit ihrem Schicksal. Sie möchte, wie auch ihre Schwester Mirabella, trotz des Wunsches Königin zu werden, sich selbst auch treu bleiben. Doch ihre von den Giftmischern unterstützte Schwester Katherine geht dabei gnadenlos gegen sie beide vor und schreckt vor Geschwistermord auch nicht zurück. Ob es dieser gelingen wird, Arsinoe und Mirabella aus dem Weg zu räumen und den Thron zu besteigen?

    Temporeiche Handlung und großartige Charakterentwicklung
    Dank des spannungsgeladenen Abschlusses des ersten Bandes, beginnt Der schwarze Thron – Die Königin mit einer vielversprechenden Ausgangssituation. Dieses Potential wird von der Autorin auch sehr gut ausgenutzt: Der blutige Kampf der drei Schwestern setzt sich fort und ist gespickt mit perfiden Lügen und Intrigen, Überraschungen und einer grausamen Brutalität. Die Handlung ist temporeich erzählt und lässt dem Leser kaum Zeit, Atem zu schöpfen.

    Kendare Blakes Charakter Katherine unterliegt einer beeindruckend authentischen Entwicklung. Während Mirabella und Arsinoe vergleichsweise nur ein wenig stärker und kämpferischer wirken als im ersten Band, wird Katherine durch Pietyrs Verrat vom schüchternen schwächlichen Mädchen zu einer grausamen und skrupelosen Frau, die den Thron um jeden Preis erringen will. Durch diese Entwicklung und den düsteren Ton der Geschichte wird der Spannungsbogen hochgehalten. Auch die tiefgründigen Nebencharaktere des Buches, allen voran Arsinoes Begleiterin Jules und das Giftmischer-Oberhaupt Natalia Arron, bilden eine solide Basis für ein mitreißende Geschichte.

    Mit viel Action, Dramatik und originellen Schauplätzen, hält die Geschichte den Leser von Anfang an in ihrem Bann. Kendare Blake zögert auch nicht davor, die eine oder andere wichtige Figur über die Klinge springen zu lassen. Das Ende des Buches bietet trotz eines abgerundeten Abschlusses viel Potential für eine Fortsetzung, die laut Autorin mit zwei weiteren Bänden geplant ist.

    Das Buch enthält neben einer Karte auch ein Personenverzeichnis. Die Cover der Printversionen von Band 1 und 2 ergeben, nebeneinander gelegt, das Bild einer Krone.

    Fazit

    Ein sehr gelungener zweiter Band der düsteren Darkfantasy-Reihe "Der schwarze Thron", der den Auftakt noch übertrifft. Die Handlung ist originell, actionreich, schnell, spannend, überraschend und brutal, sodass der Leser von der Geschichte mitgerissen wird. Meiner Meinung nach kann sich das Buch durchaus mit Game of Thrones bezüglich der Intrigen, Lügen, Machtspiele und Brutalität messen. Eine Fortsetzung ist mit zwei weiteren Bänden geplant.

    Wertung


    Pro

    • großartig ausgearbeitete Charakterentwicklung
    • tolle, tiefgründige Charaktere
    • eine spannende, temporeiche, fesselnde Handlung
    • originelle Geschichte voller Intrigen und überraschenden Wendungen

    Contra

    Hinweis: Für diese Rezension wurde uns vom Hersteller/Verleih/Verlag ein kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

    Klicke für mehr zum Thema , , ,

    Kategorien: Bücher, Fantasy
    von Alena Magd 16.Okt.2017 876 x gelesen