• Werbung
    Aktuelle Phantastik bei Amazon:

    derzeit nur 1,99 Euro

  •  
    Anmelden

    Als Der Herr der Ringe und Harry Potter zeigten, was mit Fantasy an den Kinokassen zu holen ist, wollten auch andere ein Stück vom Kuchen haben. Die Produktionsfirma Walden Media schickte C.S. Lewis‘ Die Chroniken von Narnia ins Rennen und konnte mit dem ersten Film 745 Mio $ Einspiel bei 180 Mio $ Produktionskosten sowie einen MakeUp-Oscar verbuchen. Da war der Ruf nach einer Fprtsetzung verständlich, doch „Prinz Kaspian“ konnte bei 225 Mio Budget nur noch 420 Mio $ Einspiel verzeichnen. Bei „Die Reise auf der Morgenröte“ sah es etwas besser aus, das Einspiel sank zwar auf 415 Mio $, dafür hatte man aber auch das Budget auf 155 Mio gekürzt. Trotzdem ließ Walden Media die Marke nach diesem Film fallen und es sah so aus, als sollten die weiteren Bände nicht verfilmt werden.

    Nun gibt es für Fans aber wieder Hoffnung. Mark Gordon Productions hat sich mit der C.S. Lewis Company auf eine Verfilmung des vierten Romans „Der silberne Sessel“ geeinigt, nun werden Regisseur und Drehbuchautor gesucht.

    Klicke für mehr zum Thema ,

    Kategorien: Fantasy, Filme
    von Jörg Benne 2.Okt.2013 816 x gelesen