• Werbung

  •  
    Anmelden

    In der aktuellen Ausgabe des Magazins Game Informer finden sich jede Menge neue oder zusammengefasste Informationen zur Fortsetzung der Dragon Age-Reihe. Hier eine Auswahl:

    – drei Rassen stehen für den eigenen Helden zur Verfügung (eventuell könnte es auch noch eine vierte geben, aber diese drei sind schon fest bestätigt), nämlich Mensch, Elf oder Zwerg, jeweils mit wählbarem Geschlecht
    – es gibt keine „Herkunftsgeschichten“ wie im ersten Teil, sondern alle Hauptfiguren starten am gleichen Punkt der Story, je nach Volk des Helden reagieren manche Charaktere aber z.B. unterschiedlich auf diesen
    – die Klassen sind Krieger, Schurke und Magier mit späteren Spezialisierungsmöglichkeiten

    – neben einem Bürgerkrieg und anderen zwischenmenschlichen Problemen gibt es vor allem auch einen Riss, durch den Dämonen in die Spielwelt gelangen. Der Held hat beobachtet, wie dieses Portal geöffnet wurde und geht der Sache auf den Grund, begleitet von einer neu geschaffenen Inquisitionstruppe
    – die Inquisition wird wie der Held selbst im Laufe des Spiels stärker, etwa indem man Leuten einen Gefallen tut, Artefakte aufspürt, Geheimnisse lüftet oder auch mit Erpressung arbeitet. Eine ausreichend aufgelevelte Armee kann dann z.B. sogar Burgen belagern, zu denen ihr der Zutritt verwehrt wurde
    – eventuell wird man für die eigene Truppe auch einen Stützpunkt haben

    – im Vergleich zu den Vorgängerspielen sollen die Gebiete deutlich vergrößert werden. Zwar nicht komplett als Open-World-Umgebung, aber es soll sich schon fast so anfühlen. Vor allem wird es voraussichtlich viel mehr Abwechslung und weniger Linearität in den Regionen geben, welche nun auch mit Reittieren erkundet werden
    – Wettereffekte erschweren sowohl das Reisen als auch Kampfsituationen, etwa durch Matsch, der die Figuren bremst, oder Sandstürme, vor denen man Schutz suchen muss
    – die Umgebungen bieten interaktive Elemente wie zerstörbare Gegenstände oder kaputte Brücken, die sich durch Magie reparieren lassen
    – der Ablauf der Handlung lässt dem Spieler viele Freiheiten; er kann oft selbst entscheiden, welche Quests absolviert werden sollen. Die zentralen Story-Ereignisse werden ausgelöst, sobald die Inquisition eine bestimmte Stärke erreicht hat, egal durch welche Maßnahmen

    – die Gegner leveln nicht mit. Falls die Monster eines Gebiets noch zu mächtig sind, muss man also einfach später dorthin zurückkehren
    – die Kampfgeschwindigkeit wird reduziert, Taktik soll wieder mehr in den Mittelpunkt rücken
    – dümmliche Monstermassen soll es kaum geben, stattdessen nutzen die Feinde z.B. Besonderheiten des Schauplatzes zu ihrem Vorteil aus
    – im Gefecht sollen sich die Fähigkeiten der Partymitglieder ergänzen. Da könnte im Kampf gegen einen Drachen z.B. ein Krieger die Panzerung des Monsters zerstören, ein herangeschlichener Schurke die freigelegte Stelle mit Gift bearbeiten und ein Magier dem taumelnden Geschöpf mit Zauberei den Rest geben
    – Krieger können Feinde mit einer Art Enterhaken-Kette heranziehen
    – die PC-Version wird, insbesondere bei der Steuerung, wieder speziell angepasst, wie es beim ersten Teil der Fall war

    – wie gehabt müssen in den Gesprächen mehr oder weniger wichtige Entscheidungen getroffen werden, deren Auswirkungen man vielleicht erst viel später zu spüren bekommt. Zu den einzelnen Dialog-Optionen soll es nun wohl mehr Erklärungen geben, um z.B. Missverständnisse zu vermeiden
    – einige offene Fragen aus den ersten Spielen sollen endlich beantwortet werden, etwa dazu, was aus Morrigan geworden ist. Auch unter den Begleitern wird es ein paar alte Bekannte, unter anderem Varric, geben
    – Entscheidungen aus den Vorgänger sollen bekanntlich das neue Spiel beeinflussen, an der konkreten Umsetzung dieses Features wird aber immer noch gearbeitet

    Klicke für mehr zum Thema

    Kategorien: Fantasy, Spiele
    von Christina Schmitt 8.Aug.2013 1.333 x gelesen

    Dragon Age Inquisition
    Publisher Electronic Arts
    Hersteller BioWare
    Genre Rollenspiel
    Altersfreigabeab 18 Jahren
    Weitere Infos
    Termine
    PC, Konsolen20.11.2014 Kaufen
     

    Artikel

    Dragon Age: Inquisition – DLC Der Abstieg...

    vom 12.Aug.2015 0 Kommentare

    Dragon Age: Inquisition – Testversion bei...

    vom 15.Jul.2015 0 Kommentare

    Dragon Age: Inquisition – DLC Hakkons Fänge...

    vom 24.Mrz.2015 0 Kommentare

    Im Test: Dragon Age Inquisition

    vom 10.Dez.2014 0 Kommentare

    Dragon Age: Inquisition – Trailer zu Entscheidungen...

    vom 4.Nov.2014 0 Kommentare

    Dragon Age Inquisition: Inquisitor und Gefolge...

    vom 22.Okt.2014 0 Kommentare