• Werbung

  •  
    Anmelden

    Das Fantasy Filmfest 2015 wirft seine Schatten voraus. Ab 5. August könnt ihr euch wieder diverse Genreperlen in sieben Städten anschauen. Hier die Termine:

    05. – 16. August BERLIN im CINESTAR im SONY CENTER
    06. – 16. August NÜRNBERG im CINECITTA‘
    13. – 23. August FRANKFURT im CINESTAR METROPOLIS
    20. – 30. August HAMBURG im SAVOY FILMTHEATER
    20. – 30. August KÖLN im RESIDENZ – ASTOR FILM LOUNGE
    20. – 30. August STUTTGART im METROPOL
    27. Aug. – 06. Sept. MÜNCHEN im CINEMAXX am Isartorplatz

    Gezeigt werden wieder vor allem Horrorfilme, hier eine Auswahl, weitere Filme werden noch dem Programm hinzugefügt (Inhaltsangabe jeweils (c) Fantasy Filmfest):

    Der Bunker – Mitten in der tiefsten Einöde entspinnt sich ein seltsames Machtspiel zwischen einem jungen Hauslehrer und den drakonischen Eltern seines Zöglings. Eine rabenschwarze deutsche Komödie, die es in sich hat. (Deutschland 2015)

    Deathgasm – Es ist nicht leicht, in einer Provinz-Highschool als Metal-Fan zu bestehen. Es wird nicht leichter, wenn man plötzlich auch noch eine Zombie-Plage am Hals hat. (Neuseeland 2015)

    Demonic – Regisseur Will Canon kehrt nach seinem Erstling BROTHERHOOD mit einem Haunted House-Grusler zum Fantasy Filmfest zurück. Produzent James Wan garantiert dabei Gänsehaut und Maria Bello sehen wir immer gern. (USA/GB 2015)

    Excess Flesh – Dass Essen der pure Horror bedeuten kann, beweist Patrick Kennellys schonungsloses Erstlingswerk EXCESS FLESH. Besser nicht mit vollem Magen oder Popcorntüten zu konsumieren! (USA 2015)

    The Hallow – Der Mitternachts-Beitrag des diesjährigen Sundance Festivals kombiniert mystische Motive mit effektreichem Creature-Horror. Ein bemerkenswert atmosphärisches Debüt des irischen Filme- und Musikvideo-Machers Corin Hardy. (GB 2015)

    Maggie – MAGGIE wird das Genre des Zombie Films nachhaltig verändern. Vergleichbar mit der französischen Serie LES REVENANTS richtet sich der Blick auf den psychologischen Schrecken, den Zerfall einer Familie. Schwarzenegger liefert dabei die beste Leistung seiner Karriere. Eine Oscar Nominierung ist in greifbarer Nähe! (USA 2015)

    Nina Forever
    – Eine äußerst blutige Komödie über die Tücken von Beziehungsgeflechten. Mit diesem bemerkenswerten Debüt voller verblüffender Wendungen konnten sich die Blaine Brothers sofort auf die Watch List vielversprechender Genremacher katapultieren. (GB 2015)

    Parasyte: Part 1 – Die Welt ist bedroht von außerirdischen Parasiten, die sich als Body Snatcher unerkannt unter die Menschheit mischen und diese auch höchst gern verspeisen. Die Verfilmung des Manga-Bestsellers bietet super Effekte, eine Menge Action, Splatter und Humor. (Japan 2014)

    Possessed – Nach dem Fantasy Filmfest-Crowdpleaser DISASTER! vor vielen Jahren endlich wieder Claymation: Freut euch auf einen bitterbösen und blutspritzenden Spoof auf die Exorzismus-Klassiker. (Spanien 2014)

    Rabid Dogs – Ein nihilistisches Remake des gleichnamigen Mario Bava Klassikers von 1974. Doch Eric Hannezos Regiedebüt kopiert dabei nicht nur die Vorlage, sondern verbeugt sich vor der Genre-Ikone und seinem einzigartigen Stil. RABID DOGS ist ein eiskalter Giallo und zugleich Hommage an Carpenter, Argento und das innovative Horrorkino der 70er und 80er Jahre. (Frankreich 2015)

    Shrew’s Nest – Sadismus, Religion und Wahnsinn – in SHREW’S NEST wird ein katholischer Haushalt zur blutigen Hölle und ein verletzter Nachbar zum hilflosen Gefangenen. Dicht inszenierter und topbesetzter spanischer Horror, produziert von Álex de la Iglesia! (Spanien/Frankreich 2014)

    Stung – In STUNG machen äußerst stechfreudige Monster-Wespen einer Hochzeitsgesellschaft den Garaus. (Deutschland/USA 2015)

    Sweet Home – Der junge Spanier Rafa Martínez pumpt in seinem Debüt mit guten Schocks und frischen Ideen reichlich Adrenalin in das Genre des Home Invasion Thrillers. (Spanien/Polen 2015)

    Tale of Tales – DAS MÄRCHEN DER MÄRCHEN, topbesetzt mit Salma Hayek und Vincent Cassel, lief als offizieller Wettbewerbsbeitrag in Cannes und verzaubert als durch und durch fantastische Erzählung mit überwältigender Ausstattung. (Italien/Frankreich/GB 2015)

    Das genaue Programm steht ab August zur Verfügung.

    Bild aus Possessed, (c) Fantasy Filmfest

    Klicke für mehr zum Thema

    Kategorien: Fantasy, Filme, Horror
    von Jörg Benne 13.Jun.2015 978 x gelesen