• Werbung
    Aktuelle Phantastik bei Amazon:

    derzeit nur 99 Cent

  •  
    Anmelden

    Gerade mal knapp vier Monate nach dem Kinostart gibt es Star Wars: Das Erwachen der Macht nun schon auf Disc. Zeit für unsere Rezension, in der wir vor allem die Frage für Fans klären wollen: Was befindet sich alles auf der Bonus-Disc?

    starwars7

    (c) Disney
    Regie: JJ Abrams
    Laufzeit: 130 Minuten
    ab 28.04.2016 im Handel
    Bei Amazon bestellen

    Neue und alte Helden
    Dreißig Jahre nach dem Untergang des Imperiums strebt die sogenannte Erste Ordnung nach der Macht in der Galaxis, der sich der Widerstand entgegenstellt. Letztere suchen nach Luke Skywalker, der sich in den ersten Jedi Tempel zurückgezogen haben soll, von dem aber niemand weiß, wo er sich befindet. Seine Hilfe wird dringend benötigt, weil mit Kylo Ren ein dunkler Jedi auf Seiten der ersten Ordnung kämpft.
    Auf dem Planeten Jakku treffen Finn, ein abtrünniger Sturmtruppler, und die Schrottsammlerin Rey aufeinander und geraten mit der ersten Ordnung in Konflikt, weil sie den Droiden BB-8 bei sich haben, der einen Teil der Karte zum Jedi Tempel hat. Auf ihrer wilden Flucht treffen die drei auf Han Solo, Prinzessin Leia und viele andere bekannte Helden aus den früheren Star Wars Filmen.

    Über keinen Film ist im letzten Jahr so viel geschrieben und vor allem gestritten worden, wie über diesen. Was die einen als perfekten Fanservice oder gelungene Hommage feierten, verrissen andere als dreiste Kopie von Episode IV.
    Auch für meinen Geschmack hat es JJ Abrams bei der Übernahme von Ideen aus dem ersten Star Wars Film etwas übertrieben. Nichts gegen Reminiszenzen, aber wieder der Start auf einem Wüstenplaneten, wieder der ganze Ärger wegen eines Droiden mit geheimer Botschaft, wieder ein Todesstern, wieder ein Bösewicht mit Maske …. Da hätten ein paar mehr eigene Ideen wirklich nicht geschadet. Außerdem hat mich als Fan des Extended Universe gestört, wie wenig den Machern zur Republik einfiel, die im Film im Grunde gar keine Rolle spielt, obwohl sie eigentlich ja die herrschende Macht in der Galaxis sein sollte.
    So fühlte ich mich zwar insgesamt wirklich gut unterhalten (auch beim zweiten Mal) und habe mich über das Wiedersehen mit liebgewonnenen Figuren gefreut, trotz gelungener neuer Charaktere war es aber (noch) nicht die ganz große Star Wars Magie für mich. Ich hoffe da im nächsten Film auf mehr Eigenständigkeit und auch mehr Background über die Zeit zwischen Episode VI und VII.

    Extras
    Die Blu-Ray kommt auf zwei Discs daher, wobei die erste den Hauptfilm in der Kinofassung beinhaltet, alle Extras sind auf Disc 2. Das Kernstück ist hier eine gut 70 Minuten lange Doku, die in vier Kapiteln die Entstehung des Films beleuchtet und dabei auch die eine oder andere Entscheidung von Abrams und Co-Autor Lawrence Kasdan. Dazu erfährt man jede Menge Details, zum Beispiel hinter welcher Maske sich Simon Pegg verbirgt, wieso Peter Mayhew nur einen Teil der Chewbacca-Szenen drehen konnte usw.

    In weiteren, deutlich kürzeren Filmen werden die Special-Effects, die Kreaturen und die Musik im Allgemeinen abgehandelt. Der ersten gemeinsamen Drehbuch-Lesung, dem finalen Lichtschwert-Duell und BB-8 hat man eigene Specials gewidmet. Insgesamt gibt es so über zwei Stunden Extras.

    Am meisten gespannt war ich jedoch auf die entfallenen Szenen. Da fällt die Ausbeute bei sechs Szenen mit einer Gesamtspielzeit von nur knapp vier Minuten recht enttäuschend aus – immerhin soll der Rohschnitt des Films fast 20 Minuten länger gewesen sein, als die Kinofassung. Zwei der Szenen fand ich recht interessant, insgesamt kann ich aber bei allen verstehen, dass man sie letztlich rausgeschnitten hat.

    Fazit

    Ein gelungenes SF-Abenteuer, dem aber etwas mehr eigene Ideen nicht geschadet hätten. Dennoch kommt wieder Star Wars Feeling auf, nicht zuletzt durch das Wiedersehen mit vielen altbekannten Figuren.

    Wertung


    Pro

    • Star Wars Feeling
    • altbekannte Figuren und gelungene neue Charaktere
    • viele gelungene Reminiszenzen
    • grandiose Musik von John Williams
    • spannende Handlung...

    Contra

    • … die einem aber zum Teil arg bekannt vorkommt

    Hinweis: Für diese Rezension wurde uns vom Hersteller/Verleih/Verlag ein kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

    Klicke für mehr zum Thema ,

    Kategorien: Filme, Science-Fiction
    von Jörg Benne 24.Apr.2016 1.026 x gelesen