• Werbung

  •  
    Anmelden

    Es gab eine Zeit, da war Echtzeitstrategie eines der erfolgreichsten Genres im Spielemarkt. Megaseller wie WarCraft, StarCraft oder Command & Conquer entstanden zur Blütezeit in den 90ern und Anfang dieses Jahrtausends. Doch in den letzten Jahren ist es abgesehen von StarCraft 2 recht ruhig geworden um das Genre. Mit „Grey Goo“ will Petroglpyh (u.a. Star Wars: Empire At War) dem Genre neues Leben einhauchen. Das Spiel erscheint bereits am 23. Januar.

    Beschreibung laut Vertrieb:
    „Grey Goo wird ein Echtzeitstrategie-Spiel mit klassischen Elementen. Mit dem Basenbau als starkem Grundgerüst wird Grey Goo neue Akzente in der RTS-Landschaft setzen. Wichtig sind taktische und strategische Planung und nicht das Micro-Managment einzelner Einheiten. Tiefgang und Varianz bietet Grey Goo dank drei völlig unterschiedlicher Fraktionen, die sich auch in der Spielweise stark voneinander abgrenzen. Während die Beta auf Anpassung setzen und eine Vielzahl von spezialisierten Truppen ins Feld schicken, setzen die Menschen auf Standhaftigkeit und massive Abwehr. Kaum einzuschätzen sind die Goo, denn diese organisch anmutende Spezies kann sich auf starke Distanz-Angriffe, massive Schwarmattacken oder auf einen Mittelweg konzentrieren – je nach Gusto des Spielers. Die Singleplayer-Kampagne erzählt eine wendungsreiche Geschichte anhand von aufwändig gerenderten Zwischensequenzen und innerhalb der Einsätze: Alle drei Fraktionen prallen auf einem unerforschten Planeten – Ecosystem Nine – aufeinander und driften in einen erbarmungslosen Krieg.“


    Heute wurde ein schickes Cinematic zum Launch veröffentlicht:

    Trailer zur Fraktion der Menschen:

    Klicke für mehr zum Thema , ,

    Kategorien: Science-Fiction, Spiele
    von Jörg Benne 16.Jan.2015 1.074 x gelesen