• Werbung
    Aktuelle Phantastik bei Amazon:

    Gratis - eBook

  •  
    Anmelden

    Mit seinen Zwergen hat Markus Heitz die bisher erfolgreichste deutsche Fantasy-Reihe erschaffen und auch international blieb das Ganze nicht unbeachtet. Durch eine teilweise mit Kickstarter-Unterstützung entwickelte Videospiel-Umsetzung kann die Geschichte nun ein weiteres Medium erobern, die Anhänger erfreuen und mit etwas Glück auch noch die Fangemeinde erweitern. Das Spiel Die Zwerge folgt dabei in seiner Handlung recht werkgetreu dem gleichnamigen ersten Band der Reihe.

    Vom Hufschmied zum Helden
    Der Zwerg Tungdil Bolofar, einst ein Findelkind, ist als Schützling des menschlichen Magiers Lot-Ionan in dessen unterirdischer Behausung aufgewachsen. Tungdil betätigt sich als Schmied und kennt die ruhmreiche Vergangenheit oder die aktuellen Schwierigkeiten seines Volkes wenn überhaupt nur aus Büchern. Bis ihn ein überraschender Auftrag seines Meisters erstmals in die gefährliche Außenwelt führt. Dort trifft der Protagonist nicht nur auf Angehörige verschiedener Zwergenstämme, sondern muss sich vor allem auch mit Orkhorden, Albae (fiesen Elfen), Untoten und anderen lästigen Kreaturen herumschlagen.

    Ein nicht unwesentlicher Teil des Abenteuers findet auf der Weltkarte statt. Über einen Cursor wählt man das nächste Reiseziel aus und aktiviert vielerorts Ereignisse, welche als ganz in Art eines interaktiven Romans gehaltene Texte präsentiert werden. Da besucht man etwa Wirtshäuser, gerät in Konflikte mit örtlichen Unruhestiftern, genießt die Gastfreundschaft von Bauernfamilien oder führt Gespräche mit späteren Begleitern. Die Texte sind in einem angenehmen Schreibstil verfasst und werden vor allem auch von einer überzeugenden Erzählerstimme sowie anderen guten Sprechern vorgetragen, so dass man sich trotz des Mangels an visueller Ausgestaltung atmosphärisch überzeugend in die Geschichte hineinversetzt fühlt. Enthalten sind außerdem einige Entscheidungsmöglichkeiten, wodurch sich manchmal unterschiedliche Belohnungen und nicht zuletzt auch Achievements ergeben, beispielsweise je nach Tungdils Verhalten in einer Gefahrensituation.

    Bild 1 von 6

    Hauptdarsteller Tungdil

    Nur ein toter Ork ist ein guter Ork
    Nur an ein paar wenigen Schauplätzen wie Lot-Ionans Stollen zu Beginn kann Tungdil auch wirklich herumlaufen, gezielt Personen ansprechen oder Objekte betrachten.
    Ansonsten finden nur die actionreichen Kämpfe in „richtigen“ Levels statt, etwa in einem Dorf, wo es rechtzeitig die Bewohner aus ihren brennenden Häusern zu befreien gilt, oder auf den Zinnen einer von Orks attackierten Stadt, inklusive Leitern umschmeißen. Der Herr der Ringe lässt grüßen. Weitere Aufgaben sind das Erreichen markierter Ausgänge oder auch einfach das Erledigen einer bestimmten Gegnerzahl.

    Aber wie funktioniert das überhaupt? Nun ja: Zusammen mit Tungdil können üblicherweise drei weitere Helden in die Schlacht geführt werden. In manchen Missionen ist die Zusammenstellung teilweise durch die Story vorgegeben, ansonsten darf das Team vom Spieler selbst aus den aktuell verfügbaren Mitstreitern zusammengestellt werden. Während der Kämpfe schaltet man auf Knopfdruck zwischen den Figuren um, die jeweils nicht direkt kontrollierten führen währenddessen Standardangriffe aus und können per Y-Taste zur Hilfe gerufen werden.

    Auch der aktuell per Analogstick gelenkte Held schlägt automatisch in Blickrichtung zu. Der Clou besteht darin, die Spezialfähigkeiten der Pappenheimer geschickt einzusetzen. Mit der Zeit und durch besiegte Feinde füllt sich die Leiste der Aktionspunkte, welche für solche Sonderaktionen benötigt werden. Durch Betätigen der entsprechenden Richtungstaste kann man dann z.B. mächtige Axthiebe im anvisierten Halbkreis ausführen, zwischen die Gegner springen und sie so umwerfen, einen vernichtenden Magie-Strahl verschießen, Widersacher verwirren und sie dadurch für sich kämpfen lassen, oder Gesundheit wiederherstellen.

    Klicke für mehr zum Thema , , ,

    Seiten: 1 2

    Kategorien: Bücher, Fantasy
    von Christina Schmitt 18.Dez.2016 975 x gelesen

    Die Zwerge
    Publisher Euro Video
    Hersteller KING Art GmbH
    Genre Rollenspiel
    Altersfreigabeab 12 Jahren
    Weitere Infos
    Termine
    PC01.12.2016 Kaufen
    PS401.12.2016 Kaufen
    Xbox One01.12.2016 Kaufen