• Werbung

  •  
    Anmelden

    Wieder ist eine Staffel eines Telltale-Adventures komplett. Die Guardians of the Galaxy sind bereit für die finale Auseinandersetzung mit der bösen Hala und auch ihrem eigenen Gefühlschaos. Hier nach dem Zwischenstand bis Episode drei (siehe Rezension) noch ein abschließender Blick auf die komplette Season.

    (c) Warner Bros.
    Season Pass Disc seit 04.05.2017 im Handel
    Bei Amazon bestellen

    Man kann es nicht jedem recht machen
    Nachdem in den vorherigen Episoden ein paar interessante Rückblicke auf das Leben der einzelnen Crew-Mitglieder sowie diverse Cliffhanger und schwierige Entscheidungen zu absolvieren waren, spitzt sich die Lage noch einmal zu. Neben den Sorgen rund um Halas Angriffslust machen auch einige Konflikte zwischen den Teammitgliedern „Star-Lord“ Peter das Leben schwer. Die Pappenheimer sind empfindlich und reichlich schnell eingeschnappt, wenn man nicht nach ihrer Pfeife tanzt. So gehen die Guardians zwischendurch sogar getrennte Wege und müssen sich zusammenraufen bzw. von Peter wieder vereint werden. Schließlich sind sie eine Art Ersatzfamilie und nur gemeinsam richtig stark.
    Entsprechend emotional sind viele Szenen – auch, aber nicht nur, durch die Mitwirkung des Neuzugangs Mantis. Passend zur Thematik rund um verstorbene Angehörige gibt es zahlreiche traurige Momente, doch immer bleibt die Geschichte auch hoffnungsvoll und das Team unterhält den Spieler mit seinem gewohnten, teils schrägen Charme sowie spektakulären Aktionen im Weltall.

    Ein starkes Team, auch wenn es mal Streit gibt

    Story gut, Gameplay verbesserungswürdig
    Außer den Telltale-typischen Quicktime-Events und vielen Dialogen müssen wieder einige Abschnitte mit Peters Raketenschuhen absolviert oder in den kleinen Umgebungen auch mal Items eingesackt werden. Das Gameplay bleibt jedoch nach wie vor arg simpel gestrickt und zu keiner Zeit übermäßig Reflexe oder Hirnschmalz fordernd.
    Viel interessanter sind da die Gespräche und vor allem die eingestreuten Entscheidungen. Zwar werden die Situationen letztendlich oft durch kleine Kniffe der Entwickler wieder so hingebogen, dass die Haupt-Story einheitlich bleibt, aber halt mit nicht uninteressanten Variationen. Zum Beispiel kann man beeinflussen, wer bei Peter bleibt und wer stattdessen zumindest vorerst den Guardians den Rücken kehrt. Und am Ende lauert dann noch mal eine besonders schwierige Wahlmöglichkeit. Apropos Ende: Eine kurze Szene ganz am Schluss lässt vermuten, dass uns eine Fortsetzung erwartet.
    Eine kleine Statistik zeigt wie üblich die prozentuale Verteilung der gewählten Optionen in der Gesamt-Community. Außerdem bekommt man Infos über ein paar andere Details, z.B. das Verhältnis zwischen Peter und den einzelnen Kumpanen, samt Auflistung der Entscheidungen, welche Einfluss darauf hatten.
    Ebenfalls wie gehabt überzeugt die tolle Soundkulisse mit erstklassigen englischen Sprechern (plus optionalen deutschen Untertiteln) und vor allem sehr cooler Musik, die insbesondere den Actionszenen zusätzlich Pep gibt.

    Fazit

    Guardians of the Galaxy ist meiner Meinung nach in Sachen Geschichte und Emotionen eins der besten Telltale-Adventures. Die Mischung aus Action und Humor ist auch in den abschließenden Episoden gelungen, außerdem gewinnen die Charaktere durch Rückblicke sowie Konflikte an Tiefe. Das Gameplay ist allerdings auch hier wieder arg anspruchslos geraten. Fans der Vorlage, die etwas für interaktive Filme übrig haben, dürfen zugreifen.

    Wertung


    Pro

    • typische Guardians of the Galaxy-Atmosphäre
    • Action, Humor und Emotionen
    • interessante Story mit Einblicken in die Vergangenheit der Charaktere
    • toller Soundtrack und überzeugende englische Sprachausgabe
    • Entscheidungsmöglichkeiten

    Contra

    • simples Gameplay ohne Freiheit und Anspruch
    • Konsequenzen der Entscheidungen sind oft oberflächlich
    • optisch nicht ganz auf der Höhe der Zeit

    Hinweis: Für diese Rezension wurde uns vom Hersteller/Verleih/Verlag ein kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

    Klicke für mehr zum Thema , , , ,

    Kategorien: Science-Fiction, Spiele
    von Christina Schmitt 15.Nov.2017 354 x gelesen