• Werbung
    Aktuelle Phantastik bei Amazon:

    derzeit nur 99 Cent

  •  
    Anmelden

    Marvel hat angekündigt, dass Comicheld Thor ab der nächsten Comicausgabe eine Frau sein wird – und zwar nicht nur einmal, sondern in der kompletten neuen Serie. Will Moss von Marvel dazu: „Bisher steht auf Thor’s Hammer: Wer auch immer diesen Hammer schwingt, soll, wenn ER sich würdig erweist, die Macht des Thor besitzen. Nun, es wird Zeit diese Inschrift zu ändern.“ Man wolle damit an die stolze Tradition weiblicher Comichelden im Marvel-Universum anschließen.

    Die Ankündigung sorgte im Netz für ein geteiltes Echo. Einige begrüßten die Entscheidung, Regisseur Joss Whedon beispielsweise, indem er auf ein Foto von Katee Sackhoff twitterte, die in der neuen Ausgabe der Battlestar Galactica-Serie Starbuck spielte – der im Original noch ein Mann war.

    Kritiker merken hingegen auch nicht zu unrecht an, dass Thor in der nordischen Mythologie nun mal ein Mann war – und die Mythen genug weibliche Helden bieten würden, um eine davon zur Comicheldin aufzubauen, statt Thor umzuwandeln.

    Offen bleibt auch, ob sich Chris Hemsworth nun Sorgen machen muss, dass er seine wohl bislang bekannteste Rolle auch nach „The Avengers 2“ weiterhin ausfüllen darf, oder einer Frau Platz machen muss.

    Klicke für mehr zum Thema , ,

    Kategorien: Bücher, Fantasy
    von Jörg Benne 16.Jul.2014 1.395 x gelesen