• Werbung

  •  
    Anmelden

    Nun ist es offiziell: Microsoft übernimmt Mojang, die Firma hinter dem Bestseller „MineCraft“. Sage und Schreibe 2,5 Milliarden US-$ lässt sich der Sofware-Riese den Deal kosten, glaubt aber die Kosten in knapp einem Jahr schon wieder einzuspielen. Die drei Gründer der Firma, darunter auch Minecraft-Erfinder Markus ‚Notch‘ Persson werden Mojang nach der Übernahme verlassen und sich anderen Projekten zuwenden.

    Microsoft versicherte, man werde Minecraft weiter auf allen Plattformen unterstützen, auf denen es bereits veröffentlicht wurde, und es weiterenwickeln. Man darf aber gespannt sein (und auch gewisse Befürchtungen hegen), wie Microsoft den Umsatz mit dem Spiel erhöhen will, denn im Jahr 2013 machte Mojang gerade mal 129 Mio $ Profit.

    Klicke für mehr zum Thema ,

    Kategorien: Spiele
    von Jörg Benne 15.Sep.2014 972 x gelesen
    • BossXxX

      das nen ich mal fail… ist wie ein 5 Sterne Restaurant kaufen, und den Chefkoch entlassen und nen Imbissfrittentyp in die Küche setzten, und dabei hoffen, das der Umsatz steigt…..