• Werbung

  •  
    Anmelden

    Dass Sony an einem Virtual Reality-System arbeitet, ist schon länger bekannt. Nun wurde es unter dem Codenamen „Project Morpheus“ offiziell angekündigt und auf der GDC vom 19.-21. März wird erstmals ein Prototyp gezeigt.

    „Morpheus umfasst ein visierähnliches Display-Headset, das nahtlos mit der PlayStation Kamera zusammenarbeitet und so eine einzigartige VR-Spielwelt direkt vor den Augen des Spielers entstehen lässt. Trägheitssensoren im Headset und in der PlayStation Kamera erfassen Ausrichtung und Bewegungen des Kopfes mit großer Präzision. In Spielen, die das System unterstützen, kann der Spieler außerdem einen PlayStation Move Motion Controller wie ein Objekt direkt im Spiel einsetzen.

    Morpheus setzt 3D-Audio-Technik ein, die zusätzlich zu Geräuschen von vorne, hinten, rechts und links auch Geräusche in Stereo von oben und unten nachbildet, so zum Beispiel Schritte einer Person, die von unten eine Treppe hoch steigt oder das Dröhnen von Helikoptern, die über den Spieler hinweg fliegen. Die Geräusche, die der Spieler hört, ändern sich in Echtzeit mit seinen Kopfbewegungen.

    Das Software Development Kit für Morpheus befindet sich zurzeit noch im Entwicklungsstadium und wird nach Fertigstellung verfügbar gemacht.“

    Einen Termin für das Erscheinen nannte Sony noch nicht.

    Klicke für mehr zum Thema , ,

    Kategorien: Spiele
    von Jörg Benne 19.Mrz.2014 824 x gelesen