• Werbung

  •  
    Anmelden

    Superhelden, Superhelden, Superhelden … Jedes Studio will etwas vom Kuchen abhaben, so auch Warner, die mit der Dark Knight-Trilogie wesentlich zum Erfolg der Superhelden-Filme beitrugen. Nun sollen jede Menge weitere Filme aus dem DC Comics Universum folgen, gleich NEUN hat das Studio für die kommenden Jahre angekündigt (Dawn of Justice war bereits terminiert). Hier der Fahrplan:

    Batman vs. Superman: Dawn of Justice (2016)
    Suicide Squad (2016)
    Wonder Woman (2017)
    Justice League Part One (2017)
    The Flash (2018)
    Aquaman (2018)
    Shazam (2019)
    Justice League Part Two (2019)
    Cyborg (2020)
    Green Lantern (2020)

    Bekannt wurde weiterhin, dass Ezra Miller (Vielleicht lieber morgen) The Flash verkörpern wird und Jason Momoa (Game of Thrones) wurde als Aquaman bestätigt. Zack synder wird neben Batman cs. sUperman auch beide Justice League Filme inszenieren.

    Wenn man bedenkt, was neben Hauptkonkurrent Marvel auch noch Fox (X-Men, Fantastic Four) und Sony (Spider-Man) mit ihren Heldenrechten vorhaben, steht eine wahre Flut an Superhelden-Filmen bevor. Dass da eine gewisse Übersättigung eintreten wird und einige der Titel floppen werden, ist wohl recht sicher, man darf daher gespannt sein, ob diese langfristigen Pläne auch wirklich umgesetzt werden.

    Klicke für mehr zum Thema , ,

    Kategorien: Fantasy, Filme
    von Jörg Benne 16.Okt.2014 2.008 x gelesen
    • Jörg Benne

      Persönlich fand ich DC schon immer armselig, außer Batman haben die keine coolen Helden in petto. Dass komplett humrolose Superman-Reboot war in meinen Augen eine Katastrophe, von daher erwarte ich von diesen Filmen NICHTS…