• Werbung

  •  
    Anmelden

    Takashi Miike hat sich mit Filmen wie Ichi the Killer, Audition und 13 Assassins einen Namen gemacht. Am 12. Januar bringt Ascot Elite nun das 100. Werk des fleißigen Regisseurs für’s Heimkino. Blade of the Immortal verbindet dabei klassische Easter-Action mit Phantastik und ist die Umsetzung des gleichnamigen Mangas.

    Inhalt laut Verleih:
    „Manji ist Samurai und er kann nicht sterben. Sein Körper regeneriert sich immer wieder, selbst abgetrennte Gliedmaßen wachsen wieder an. Dabei würde Manji gerne seiner ermordeten kleinen Schwester Machi in den Tod folgen. Er ist voller Reue, weil er sie nicht beschützen konnte. 50 Jahre später bittet ihn das Mädchen Rin um Hilfe. Der Schwertkämpfer Anotsu hat ihre Eltern getötet und Rin brennt vor Rachedurst. Doch Anotsu hat eine mächtige Gefolgschaft und ist ein fast unbesiegbar guter Krieger. Rin lässt die Erinnerung an Machi wieder lebendig werden und so willigt Manji ein, ihr Leibwächter zu sein. Das ungleiche Duo zieht in einen sehr blutigen Kampf …“

    Bild (c) Ascot Elite

    Klicke für mehr zum Thema , , ,

    Kategorien: Fantasy, Filme
    von Jörg Benne 13.Dez.2017 907 x gelesen