• Werbung

  •  
    Anmelden

    Bei der Flut von Animationsfilmen ist es kein Wunder, das sich auch hier die Ideen wiederholen. Wer die Story von „Nix wie weg – vom Planeten Erde“ hört, wird sich in Teilen an „Planet 51“ oder „Monsters vs. Aliens“ erinnert fühlen. In Amerika bekam der Film nur mäßige Kritiken (IMDB aktuell 5,9), spielte aber allein dort schon das anderhalbfache seines Budgets wieder ein. Hierzulande kommt er am 29. Mai in die Kinos.

    Darum geht’s:
    „Auf dem Planeten Baab ist der Astronaut Scorch Supernova ein Nationalheld und wird von der blauen Alienbevölkerung verehrt und bewundert. Unterstützt wird er bei seinen Rettungsaktionen von seinem Bruder Gary, einem Nerd, der sich an alle Regeln hält und für die Mission Control der BASA-Kontrollbasis arbeitet. Als sie einen Hilferuf des durch und durch gefährlichen Planeten Erde erhalten, schlägt Scorch alle Warnungen in den Wind und begibt sich allein auf die waghalsige Mission. Prompt landet er in der Falle des skrupellosen General Shanker, der ihn gefangen nimmt und in der Area 51 festhält. Dummerweise kann ihm jetzt nur noch sein risikoscheuer Bruder Gary helfen…“

    Hier der Trailer:

    Klicke für mehr zum Thema , ,

    Kategorien: Fantasy, Filme
    von Jörg Benne 8.Mai.2014 3.224 x gelesen