• Werbung

  •  
    Anmelden

    Am 11. März kommt die Komödie „Zufällig allmächtig“ hierzulande in die Läden. Terry Jones (Regie und Drehbuch) versammelte dafür nicht nur die übrigen (noch lebenden) Mitglieder der Monty Python-Truppe, sondern holte sich auch noch Simon Pegg (The World’s End, Hot Fuzz …) als Hauptdarsteller. Das klingt doch nach exzellenten Voraussetzungen für eine gute Komödie.

    UPDATE: Lest hier unsere Rezension zum Film!

    Inhalt laut Verleih:
    „In einer entfernten Galaxy hat ein fieser Pulk Aliens (die Pythons) beschlossen, den Planeten Erde samt seiner Bewohner ein für allemal zu vernichten. Bevor Derartiges angeordnet werden kann, muss jedoch den Einwohnern des betreffenden Planeten die Chance gegeben werden, sich noch einmal zu beweisen – so verlangt es das Gesetz. Ein Wesen soll per Zufall ausgewählt und mit außerordentlichen Kräften ausgestattet werden. Dass die Wahl ausgerechnet auf den desillusionierten Lehrer Neil (Simon Pegg) im Londoner Norden fällt, könnte sich als fatal für die Menschheit erweisen. Es dauert eine Weile, bis Neil klar wird, dass er nun im Besitz der Macht ist, einfach alles zu tun und jeden Wunsch Realität werden zulassen. Dass die Zukunft der gesamten Menschheit auf dem Spiel steht, ahnt er natürlich nicht… Und so versucht er zunächst das Herz seiner schönen Nachbarin Cathrine (Kate Beckinsale) zu gewinnen und schlittert von einer bizarren Situation in die nächste …“

    Hier der deutsche Trailer:

    Bild (c) Wildbunch Germany

    Noch mehr Artikel zu den Tags: ,

    Kategorien: Fantasy, Filme
    von Jörg Benne 22.Jan.2016 1.307 x gelesen